Dachfenster für gesundes Raumklima
2021-08-15

In Zeiten der Pandemie haben sich Begriffe wie Aerosole und Viren in unserem Alltag etabliert. Auch auf die Gebäudeplanung nimmt sie einen wesentlichen Einfluss. Eine hohe Frischluftzufuhr wirkt sich positiv auf Hygiene und Gesundheit sowie auf Konzentrationsfähigkeit und Lerneffektivität auswirkt. 

Moderne Dachfenster sind hocheffiziente Produkte, die auf den neuesten Erkenntnissen aus Forschung und Entwicklung basieren. Sie müssen vielfältige Anforderungen wie Energieeffizienz, Sicherheit und Funktionalität erfüllen. Darunter fällt auch, die Belichtung und Belüftung der Innenräume sicherzustellen. Besonders in Zeiten von erhöhten Hygienestandards, ist ein verlässliches Lüftungskonzept unverzichtbar. Damit energiesparendes Lüften auch im Dachgeschoß gelingt, gibt es viele bereits im Dachfenster integrierte Lüftungssysteme wie die automatische Dauerlüftung. So wird ein regulierbarer Luftaustausch und ein angenehmes Raumklima im Dachgeschoß unabhängig von den Wetterbedingungen mit einem konstanten, zugfreien Frischluftstrom durch die Lüftungsklappe sichergestellt. Es findet eine permanente Lüftung über einem im Fenster integrierten Lüfter statt. Das Fenster befindet sich somit in ständiger Spaltlüftung. Die verbrauchte Luft wird durch frische Luft von außen ersetzt, sodass ein gutes Mikroklima im Innenraum entsteht. Der automatische Lufteinlass wird am oberen Teil des Fensterrahmens positioniert und passt die Luftzufuhr automatisch an, um eine optimale Luftmenge in den Innenraum zu leiten. Neben einem gesunden Mikroklima, sorgt die Dauerlüftung auch für Energieeinsparungen und geringere Heizkosten im Winter. 

Schmale Rahmenprofile, große Glasflächen

Durch die Konstruktion der Dachfenster und die schmalen Profile von Rahmen und Flügel sowie die platzsparende Positionierung der Dauerlüftung im oberen Fensterrahmen bieten moderne Dachfenster in Bezug auf die Fenstergröße einen sehr hohen Verglasungsanteil und damit mehr Belichtung der Innenräume. Dachfenster mit höher versetzter Schwingachse sorgen schon aufgrund ihrer Größe für eine hervorragende Raumbelichtung und erlauben bei entsprechender Planung eine gleichmäßige Verteilung des Lichtes im Dachgeschoß. Wesentlich für die Belichtungswirkung und -effizienz ist die Platzierung der Dachfenster in der Dachfläche. Grundsätzlich gilt: Je höher das Dachfenster eingebaut wird, desto besser wird der Raum belichtet. Durch die Platzierung der Griffe unten am Fensterflügel können die Dachfenster normgerecht eingebaut bzw. so gesetzt werden, dass die Oberkante bei ca. 220 cm über dem Fußboden liegt – bei gleichbleibendem Komfort und optimaler Bedienbarkeit, denn der Griff ist immer in bequemer Reichweite.

Mehr Informationen über die FAKRO Dachfenstern finden Sie hier. 

Neu adGalerie