Sonderlösung im Dachgeschoß mit FAKRO: Dachfenster geschickt kombiniert

Wer gerne naturnah und modern zugleich wohnt, der findet in der neu gebauten Wohnhausanlage im Wiener Bezirksteil Aspern bestimmt sein Glück. Die Wohnungen im Dachgeschoß wurden mit FAKRO Dachfenstern ausgestattet und als Sonderlösung für den Kombinationseinbau ausgeführt. Das erfreuliche Ergebnis sind größere Glasflächen für einen erhöhten Wohnkomfort.

 

Nahe dem Stadterweiterungsgebiet Seestadt und dem Naherholungsgebiet Lobau sowie dem Nationalpark Donau-Auen befindet sich der ländlich anmutende Wiener Bezirksteil Aspern. Dort wurde ein Mehrfamilienhaus mit 26 modernen Wohnungen in Stahlbetonbauweise errichtet. Die Wohnhausanlage erschließt sich über zwei Regelgeschoße und zwei Dachgeschoße. Der im Oktober 2020 fertiggestellte Neubau verfügt über eine hochwertige Ausstattung sowie funktionale Raumaufteilungen und Wohnungsgrößen. Ein besonderes Highlight sind die Penthousewohnungen im Dachgeschoß mit eigenem Liftzugang.

 

Fenster für den Kombinationseinbau

Ziel des Bauherrn war es, die dreifachverglasten FAKRO FTU P5 Niedrigenergie-Schwingfenster als Kombinationseinbau auszuführen, um sie mit einem Fassadenfenster oder einer Balkontüre über Eck von Wand- zu Dachfläche zu verbinden. Mit einer Sonderanfertigung hat der Dachfensterprofi FAKRO eine Lösung für die Anforderung des Bauherrn gefunden. „Die Herausforderung war es, ein verlässliches Element zu entwickeln, das den kritischen Bereich von Dachfenster und Fremdprodukt verbindet“, so FAKRO Österreich Geschäftsführer Carsten Nentwig. Die Besonderheit liegt im Detail: Der sogenannte „Knochen“ dient als Verbindungsstück zwischen dem FAKRO Dachfenster und dem Fenster bzw. der Türe im vertikalen Bereich. „Dank dieser Sonderlösung sind die Penthousewohnungen im Dachgeschoß optimal belichtet und ermöglichen eine bessere Sicht nach draußen“, so Kurt Wurmbrand vom zuständigen Ingenieurbüro.

 

Hitze und Kälte raus, Tageslicht rein

Ausgestattet mit einer Vollwärmeschutzfassade und dreifachverglasten FAKRO Niedrigenergie-Schwingfenstern FTU P5, mit einem Uw-Wert von 0,97 W/m²K, ist der Heizwärmebedarf für das Gebäude entsprechend gering. Die elektrisch gesteuerten FAKRO ARZ Solar Außenrollladen bieten höchsten Nutzungskomfort sowie maximalen Hitzeschutz, indem sie die Sonnenstrahlen bereits vor dem Fensterglas reflektieren und dafür sorgen, dass die an heißen, sonnigen Tagen in den Wohnraum eindringende Wärme reduziert wird.

 

Baustellentafel

Bauvorhaben:                      Neubau Wohnhausanlage

Adresse:                              Aspernstraße 131, 1220 Wien

Fertigstellung:                     Oktober 2020

Ingenieurbüro:                     Kurt Wurmbrand

Verarbeiter:                         Zimmerei Hofer Holzbauwerk

                                           Spengler HD Dach

FAKRO Produkte:               FTU P5 Niedrigenergie-Schwingfenster

                                           ARZ Solar Außenrollladen