Charakteristik  - FAKRO

Außenzubehör

... bis zu 8 mal wirksamerer Hitzeschutz

Im Rahmen der Produktentwicklung führt das Unternehmen Fakro verschiedenste Prüfungen bezüglich Hitzeschutzes im Dachgeschoß, bei Anwendung verschiedenster Sonnenschutzprodukte, durch. In den unternehmenseigenen Prüfräumen werden identische Dachflächenfenster mit 8 verschiedenen Sonnenschutzprodukten unter Einfluss von Sonnenstrahlung geprüft. Die Prüfung, bei der der Temperaturmesspunkt 1 m vom Fußboden entfernt liegt, erfolgt bei geschlossenen Fenstern.Die Prüfergebnisse sind im Diagramm dargestellt.

Die Prüfergebnisse zeigen eindeutig, dass Beschattungsartikel, die außen am Dachflächenfenster montiert werden (Netzmarkise u. Außenrollladen) den besten* Hitzeschutz bieten. Sowohl die Netzmarkise als auch der Außenrollladen halten die Sonnenhitze außen und nicht erst im Raum ab, was besonders an heißen Tagen ausgezeichnet vor Hitze im Innenbereich schützt. Das Innenzubehör dagegen schützt nur beschränkt vor Sonnenhitze. Das Innenzubehör reguliert den Lichteinfall im Wohnraum, außerdem ermöglicht es eine dekorative Gestaltung des Wohnraumes. Die Netzmarkise bietet einen bestmöglichen Hitzeschutz bei einem sehr guten Preis/Leistungsverhältnis und ist durch einfache Montage zudem schnell anzubringen. Die Kombination von Außen- u. Innenzubehör stellen einen optimalen Schutz vor Licht und Hitze dar.

*firmeneigene Testergebnisse

 

 

Außenzubehör

 

 

 

Gesamtenergiedurchlassgrad

  • 1- Fenster ohne Zubehör  g = 61% ( 0,61) nach EN 410
  • 2- Fenster mit Verdunkelungsrollo g = 37% (0,37) nach EN 13363-1
  • 3- Fenster mit der Netzmarkise  (in Abhängigkiet von verwendetem Stoff) g = 4-14% (0,04 − 0,14) nach EN 13363-1

Gesamtenergiedurchlassgrad

1                                                      2                                                    3

.

Gemäß DIN 5034-1 müssen die Räume vor Überhitzung durch außenliegende Rollos (Netzmarkisen, Rollläden) geschützt werden.